Der Verein

Zum Namen

kribiskrabis ist ein im (deutschen) Dialekt gängiger Ausdruck und bedeutet ins Hochdeutsche übersetzt:
„kreuz und quer; von allem ein bisschen“, „durcheinander, chaotisch“ oder „ungenau; etwas von dem man nicht genau weiß was es ist“.

kribiskrabis gibt durch seine ungenaue Bedeutung das wider, was Sinn und Zweck des Vereins ist:

Plattform sein für jegliche Branche kreativer, künstlerischer und kultureller Richtung.
Egal ob es zusammenpasst oder nicht, ob es vertraut oder eigenartig erscheint – wichtig ist einerseits die künstlerische Freiheit, andererseits sollen die Beiträge unseren moralischen und ethischen Ansprüchen genügen.
Sprich: Respekt vor anderen sowie der Umwelt, die Nutzung weitestgehend umweltschonender Produkte und ganz allgemein Qualität vor Quantität.

Im Sinne dieses Volksfestes meint kribiskrabis ein „durcheinander und miteinander“:
Verschiedene Altersgruppen, verschiedene Bevölkerungsgruppen, verschiedene Sprachgruppen und verschiedene Künste an einem Platz zu versammeln und dem schönen Leben zu frönen ist Ziel dieser kulturellen Veranstaltung.

Aufbau

Der Verein besteht laut den festgelegten Statuten aus folgenden Organen:

  • Jährliche Vollversammlung der Mitglieder
  • Vorstand, bestehend aus: Obmann/Obfrau
  • Schriftführer/Schriftführerin
  • Kassier/Kassiererin
  • maximal vier weitere gewählte Mitglieder

Zu Funktionen und Tätigkeiten der einzelnen Organe, siehe die Statuten (in Kürze online).